wearelikethestars

Die Jugend heute ist total logisch. Wenn wir traurig sind, hören wir traurig Lieder, damit’s uns noch beschissener geht. Wenn wir jemanden vermissen, lesen wir alte Chatverläufe, nichts da mit vergessen. Wenn man uns nicht sofort anwortet, obwohl wir schreiben wollen, warten wir absichtlich auch eine Zeit lang. Wenn wir verletzt sind, ignorieren wir andere, anstatt was zu klären und wenn wir von jemandem enttäuscht sind, schreiben wir was im unseren Status, damit derjenige sich angesprochen fühlt, anstatt, dass wir es sagen und wenn derjenige uns drauf anspricht, streiten wir es meistens eh ab. Was ist los mit uns? Warum sind wir wohl alle so traurig?